Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h*
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kostenlose Hotline 0800 123 454 321

Die richtige Matratze kann Rückenschmerzen bei Skoliose lindern

Die richtige Matratze kann Rückenschmerzen bei Skoliose lindern

Skoliose ist eine neuromuskuläre Erkrankung, die eine übermäßige Verkrümmung der Wirbelsäule verursacht. Die meisten Fälle von Skoliose werden im Jugendalter diagnostiziert und die Symptome nehmen ab, wenn sich die Wirbelsäulenkurve mit dem Wachstum aufrichtet. Eine stärkere Krümmung kann jedoch im Erwachsenenalter zu Rückenschmerzen und anderen Problemen führen.

Die Wahl der Matratze kann Skoliosesymptome beeinflussen

Je nach Krümmungsgrad kann die Skoliose Symptome wie chronische Rückenschmerzen, Taubheitsgefühl, Muskelkrämpfe, Hitzeempfindlichkeit und Entzündungen umfassen. Nachts können Schmerzen die Suche nach einer bequemen Schlafposition erschweren. Zusätzlich kann sich Druck auf die Wirbelsäule und die Gelenke aufbauen und dazu führen, dass der Schläfer unter Schmerzen aufwacht. Die falsche Matratze kann die Symptome einer Skoliose verschlimmern, während die richtige Matratze eine wichtige Rolle bei der Linderung von Schmerzen und der Förderung eines erholsamen Schlafs spielt.

Skoliosepantienten profitieren davon, ein Boxspringbett oder eine Matratze zu wählen, die Ihren Körper optimal stützt und ihnen unabhängig von ihrer bevorzugten Schlafposition hilft, gut zu einzuschlafen und die Nacht ohne Rückenschmerzen durchzuschlafen. Sie benötigen ein Boxspringbett, das ihnen den höchsten Komfort und die Unterstützung bietet, die sie für ihre empfindliche Wirbelsäule benötigen. Zwar gibt es keine klare Definition, welcher Matratzentyp oder welches Boxspringbett am besten zu Ihrem spezifischen Zustand passt, aber ein Modell, das die richtige Ausrichtung der Wirbelsäule fördert und ausreichend Komfort und Kühlung bietet, wird Ihnen sicherlich helfen, Ihre Nacht angenehmer zu gestalten.

Eine an die Schlafposition angepasste Lösung finden

Bei der Suche nach einem geeigneten Boxspringbett, das das richtige Maß an Unterstützung und Komfort bietet und auf eine Person mit Skoliose zugeschnitten ist, gibt es eine Vielzahl von Optionen zur Auswahl. Obwohl der Komfort als subjektiv eingestuft wird, benötigen Patienten mit Skolioseproblematik in der Regel eine mittelstarke Option, die Druckpunkte lindert, bei einer Verlagerung des Körpers entsprechend flexibel reagiert und sich an den Körper anpasst. Die Matratze sollte dabei die Wirbelsäule des Schlafenden stützen und ausrichten und dabei nur minimal absinken.

Die Schlafposition eines Betroffenen verursacht selbst keine Skoliose und verschlechtert den bisherigen Zustand der Wirbelsäule nicht. Eine richtige Position in Kombination mit dem richtigen Boxspringbett kann jedoch dabei helfen, in der Nacht auftretende Rückenschmerzen zu lindern und Betroffenen ein erholsameres Schlaferlebnis ermöglichen. Welche Schlafposition für den einzelnen Schläfer besser ist, hängt von Ihrer Art der Skoliose und der genauen Lokalisation der Rückenschmerzen ab.

Während die meisten Menschen, die an einer Lumbalskoliose leiden, es bequemer finden, auf dem Rücken zu schlafen, da dies die Ausrichtung der Wirbelsäule fördert, schlafen diejenigen, die an einer Thoraxskoliose leiden, lieber auf der Seite. Seitenschläfer benötigen eine weichere Oberfläche als Rückenschläfer. Eine zu weiche Matratze kann jedoch zu weit nach unten absinken und Ihre Gelenke stärker belasten. Ein gutes Boxspringbett muss genügend Halt bieten und gleichzeitig in den Bereichen nachgeben, wo es erforderlich ist.